Dachabdichtung Blechdach mit Elastomer MARISEAL® 250

Dieses Blechdach war stark von Flugrost befallen. Die Kehlen, ebenfalls aus Blech, waren an den Lötstellen undicht.

In den Kehlen wurde MARISEAL 250 in einer Gesamtdicke von etwa 3 mm aufgespritzt, die Dachfläche ca. 1,2 mm.

Zahlreiche Reparaturversuche mit verschiedenen Folien haben kein akzeptables Ergebnis gebracht.

MARISEAL 250 verbindet sich intensiv mit dem Blech. Es ist in der Lage, Rost zu unterwandern, zu binden und ein Weiter-rosten zu verhindern. Die Verbindung ist wie vulkanisiert.

 

Das nebenstehende Beispiel zeigt typische
Rostschäden nach einem Hagelschlag.

Dieses Dach wurde als Versicherungsfall auf Empfehlung des "Nordhäuser Bau-
prüfinstitut" mit MARISEAL 250 in der Farbe weiß beschichtet.

Die massiven Roststellen wurden dabei zuvor mit einem Epoxy-Primer grundiert.

Das fertige Dach siehe unten.

Diese Bilder sind Beispielbilder

der Fa. Isopol

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB